forum.causa-nostra.com Foren-Übersicht forum.causa-nostra.com
Forum Causa Nostra
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Das Tausendjährige Reich
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.causa-nostra.com Foren-Übersicht -> Imperium novum
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Alex



Anmeldedatum: 10.04.2008
Beiträge: 125
Wohnort: US

BeitragVerfasst am: 02.06.2008, 18:59    Titel: Antworten mit Zitat

The resonance between some memories and visions of the Aldabaran, are certainly some amount of proof to testify to yourself about the authenticity of these experiences. Now you can be sure within yourself.
In this case, should be a positive experience of each person's life.
At the time of childhood, allows a bit of more true recieving these inputs. In later years the senses are supressed, by experience of school and society. Memories of more clear visions from childhood days are usually more vivid.
By this knowledge, we (those coming here) are all found more fully acceptable, than the rest. Sort of like a parent to the rest.
All of us will recieve some kind of visions in their life, some more than others, and a few will recieve a great amount more. But even, the person who recieves a less amount, will recieve useful and important visions.
Also, remain in the knowledge that Aldabaran society is much older then ours, and has much more stability. The vessels remain in service for thousands of years, and are still relevant. In our society for instance, a new car may only provide reliable service for perhpas ten years. In this way, the visions are more enduring.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter



Anmeldedatum: 05.05.2008
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 02.06.2008, 20:27    Titel: Antworten mit Zitat

Koblenz hat Folgendes geschrieben:
Hallo werter Peter,

ich glaube der Kollege Ranald möchte wissen, aus welcher Quelle Du Deine Kentniss ziehst.

Schnelle Grüße
Koblenz


Hallo Ranald,

halte einfach Deine Augen, Ohren und Dein Fühlen offen.

Lege all Dein Wissen nackend, ohne Meinung anderer Menschen, vor Dich hin und Du erkennst bald Alles.

Gleiche Götter haben unterschiedliche Namen.
Gleiche Geschichten haben unterschiedliche Bezeichnungen und etwas umgestellte Inhalte.

Alle Religionen, Regierungen, Zeiten nutzten gleiche Quelle und benutzten diese für sich.

Für mich sind Götter Menschen, die in der Schwingung Gottes leben; Menschen, die diese Schwingung erreichten.

Gott ist aber nur Gott, eine gewisse Schwingung, die alles durchströmt, zusammenhält, ordnet und sortiert. Gott wird z.B. durch das Zeichen der Swastika oder das Eiserne Kreuz dargestellt.

Bemale ein 1m x 1m Tuch mit einer dicken fetten Swastika und stell Dich drauf.
Bleib ruhig, Beine etwas einknicken, bequem stehen und warten.
Irgendwann merkst Du diese Schwingung.
Dreh das Tuch um, dann merkst Du die Schwingung genau anders herum.

Wenn Du diese Schwingung bewußt sein kannst, bewußt bist, dann ...

Was gibt es da für Quellen?
Zeichnungen, Symbole, Andeutungen.

Die wichtigste Quelle ist jeder Mensch selbst durch probieren, erkennen, geistig umsetzen, weiter probieren, neues erkennen, wieder geistig umsetzten, weiter probieren usw...

Alle Quellen, Bücher usw. können Deiner Irritation dienen. Prüfe auf Deinem Weg selbst.

MfG Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ranald



Anmeldedatum: 20.05.2008
Beiträge: 16
Wohnort: USA, TN

BeitragVerfasst am: 02.06.2008, 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hello Peter,
Yes you are right, these symbols and places have a specific vibration. From time to time, almost everything has been used for opposites. Actually I find, that each single energy has within, both a positive and negative. Otherwise, it cannot exist.
The sig rune, the swastika and the black sun symbol existed far before the time of this century war, and will exist far into the future as well. All of these and more which I did not list, have great energy and can be used in differing ways.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hamburg



Anmeldedatum: 12.04.2008
Beiträge: 162

BeitragVerfasst am: 03.06.2008, 00:37    Titel: Antworten mit Zitat

Niemand von uns allen kann wohl gewisse Fragen zum Thema Tausendjähriges Reich, Imperium Novum usw. sicher beantworten. Vielleicht probieren wir es darum einmal umgekehrt, indem wir eingrenzen, was sich sicher beantworten läßt. Und das ist folgendes:
1) Das Neue Reich ist sicher nicht als Nationalstaat zu verstehen, nicht als eine Neuauflage des Deutschen Reichs aus dem 19. und 20. Jh. Das hat sich ja sogar schon im Zweiten Weltkrieg gezeigt, etwa in Form der übernationalen Waffen-SS, in der übrigens sogar Briten kämpften. Die Bezugnahme auf die Arier, also die indogermanischen Völker, war tatsächlich im damaligen Deutschland Programm. In den USA gibt es heute eine Bewegung, die sich "Aryan Nation" nennt und wahrscheinlich auch von der übernationalen Zusammengehörigkeit ausgeht. In anderen Ländern, wie auch in Russland, besteht Ähnliches.
2) Ob und wenn in welchem Maß und auf welche Art der Faktor Flugscheiben dabei eine Rolle spielt, ist schwer zu sagen, aber wenigstens als ein Symbol können diese wohl gesehen werden. Man bedenke, dass mit höchster Wahrscheinlichkeit in den 1950er Jahren Flugscheiben auch in den USA stationiert waren, und sicher nicht gegen Amerika gerichtet, sondern um das gemeinsame Vorgehen am Tag X einzuleiten. Es wird viel zu selten darüber nachgedacht, wieso damals sogenannte UFOs oft über dem US-Gebiet erschienen sind. Sie richteten da keine Zerstörungen an, kontaktierten aber auch nicht die Regierenden. Bezieht man ein, was nicht nur der AZP herauskriegte, daß z.B. 1940/41 Zusammenkünfte mit führenden Persönlichkeiten der amerikanischen Opposition und deutschen Kreisen stattfanden, wie z.B. wahrscheinlich zwischen Canaris und Walker Bush, so erscheint dies alles in einem logischen Licht. Der Wahnsinn, dass wir europiden Völker uns gegenseitig bekämpften, mußte endlich und ein für allemal aufhören. Wenigstens als psychologisches Instrument haben die Flugscheiben sicherlich eine Aufgabe erfüllt.
3) Das Neue Reich wird also ganz sicher nicht durch einen Kampf gegen verwandte Völker entstehen, sondern dadurch, dass die Weitsichtigen dort überall gemeinsam handeln, und niemand weiß, was da schon alles unter der Oberfläche des Sichtbaren vorsich geht. Nach Marcion und den frühchristlichen Texten kommt die große Wende, wenn die Finsternis sich so weit ausgebreitet hat, dass der großen Mehrheit der Menschen die Augen aufgehen. Vorher könnte das alles nicht zum Erfolg führen. Nur der letzte dann noch nötige Anstoß erfolgt sodann, heißt es, durch Kräfte, die "kommen". Die Entwicklung ist sicher schon weit vorangeschritten.
Wenn man alles unter diesen Gesichtspunkten betrachtet, offenbart sich eine Perspektive, die erst mit solchem Abstand gesehen verständlich wird, die aber dann auf einmal ihre Logik zeigt.
Grüße Erich / HH-3
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Natalja



Anmeldedatum: 09.05.2008
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 03.06.2008, 10:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hat sich hier schon mal jemand mit der Dichtung Stefan Georges beschäftigt?

In meinen Augen ist sein Gesamtwerk ein spirituelles Vermächtnis, das genau auf dieses Neue Reich hinarbeitet. Er selbst sah sich als Prophet, als Wegbereiter für dieses Reich. Seine Dichtung enthält eine Beschreibung dieses Reiches in allen Facetten. Der letzte Band seiner Dichtkunst heißt auch "Das Neue Reich".

Interessanterweise ist es mit den Visionen und Vorstellungen der SS im wesentlichen deckungsgleich.

Beide verorten die treibende Kraft für dieses Neue Reich in einer jugendlichen, naturverbundenen und aristokratischen Schicht des deutschen Volkes (ob es diese heute noch gibt, ist eine andere Frage. Damals gab es sie.)

Natalja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Voyageur



Anmeldedatum: 04.06.2008
Beiträge: 26
Wohnort: Norddeutschland

BeitragVerfasst am: 04.06.2008, 09:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Natalja,

weiter oben schreibst Du es ginge um die Befruchtung einer Samenzelle, das hört sich eigenartig an - kannst Du mir konkreteres Schreiben?

Danke

Ich möchte auf diese negativ/positiv Debatte kurz zurückkommen und dieses Gedicht einwerfen. Es ist sicher bekannt, wie steht der Kreis dazu? Ich denke dieses selten zitierte Gedicht von Haushofers Sohn sollte durchaus beachtet werden. Wer oder was sind diese versiegelten? Man hört diese Geschichten oft.

Zitat:

Moabiter Sonette

Der Vater

Ein tiefes Märchen aus dem Morgenland Für meinen Vater war das Los gesprochen.
erzählt uns, daß die Geister böser Macht Es lag einmal in seines Willens Kraft,
gefangen sitzen in des Meeres Nacht, den Dämon heimzusenden in die Haft.
versiegelt von besorgter Gotteshand, Mein Vater hat das Siegel aufgebrochen.
bis einmal im Jahrtausend wohl das Glück Den Hauch des Bösen hat er nicht gesehen.
dem einen Fischer die Entscheidung gönne, Den Dämon ließ er in die Welt entweichen.
der die Gefesselten entsiegeln könne, - Albrecht Haushofer -
wirft er den Fund nicht gleich ins Meer zurück.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Natalja



Anmeldedatum: 09.05.2008
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 04.06.2008, 13:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Voyageur,

meine Anmerkung mit der Befruchtung der Eizelle bezieht sich auf die Planung für die Anlage der Wewelsburg. Im dritten Reich sollte die Wewelsburg zu einem großen spirituellen Zentrum ausgebaut werden.

Die Gesamtanlage sollte mehrere Gebäudekomplexe samt dazugehörenden Straßen enthalten. Sie sollte viel größer sein als die Burg selbst. Wenn man den Grundriß der geplanten Anlage betrachtet, so ergibt sich die Form der Befruchtung einer Eizelle. Also eine riesengroße ringartige Formation, in deren Mittelpunkt genau der Nordturm der Wewelsburg liegt.

Die Dreiecksform der Wewelsburg wurde erweitert, und in Verbindung mit einer geplanten Zufahrtsstraße ergibt sich die Form eines Spermiums, das genau in die Mitte der Eizelle eingedrungen ist.

Die entsprechenden Planzeichnungen sind unter anderem in dem Wewelsburg-Museum ausgestellt.

Zu dem Haushofer - Gedicht: Das entspricht einer meines Erachtens zu negativen und zu einseitigen Sichtweise auf Hitler. Hitler zu dämonisieren ist ein Gedankengang, der auf Furcht beruht. Ich halte davon nichts.

Wenn auch in der damaligen Situation voll verständlich. Die Menschen hatten den totalen Zusammenbruch des deutschen Reiches erlebt, die Niederlage im Krieg, die Demütigungen durch die Sieger und sie waren mit ihren Nerven am Ende. Es ist nur natürlich wenn sie Schuldige suchten.

Natalja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Voyageur



Anmeldedatum: 04.06.2008
Beiträge: 26
Wohnort: Norddeutschland

BeitragVerfasst am: 04.06.2008, 14:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Natalja,

das meintest Du also, in Ordnung. Ich kenne diese Bilder, interpretiere sie aber als Speerspitze. Da mag das eine wie das andere zutreffen. Danke für Deine zügige Antwort.

Was das Gedicht angeht so denke ich nicht das dort von Herrn Hitler die Rede war/ist, vielmehr geht es um eine nicht sichtbare Komponente. Das Prinzip der versiegelten Geister kennen wir aus vielen alten Schriften, ebenso das diese von Gotteshand versiegelt wurden - auch im Zusammenhang mit einen Krieg der vor der Entstehung der Menschheit gefochten wurde. Es geht nicht um Pauschalisierung, es wurden jedoch auch diese Komponenten behandelt und mit diesen Komponenten wurde gearbeitet, das Problem ist eben das man eine Kiste, hat man sie erst geöffnet, schwer wieder schließen kann. Der Film Hellboy mag ein typischer Kinofilm sein, dort werden typische "Verschwörungsszenarien", Romane alá Lovecraft und Poe sowie das übliche Rollenverständniss gemischt, jedoch nimmt er Bezug auf das Öffnen einen Kanals in eine Raumdimension, die zurecht versiegelt ist. Ich denke Haushofer spielt darauf an, nicht auf einzelne Personen. Sein Vater als alter Orientalist, ein Mann des Morgenlandes kannte ebenfalls die alten Geschichten über versunkene Zivilisationen, die nicht alle das waren was wir heute einen Menschen nennen. Ich denke das geht in eine andere Richtung.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Natalja



Anmeldedatum: 09.05.2008
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 05.06.2008, 07:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Voyageur,

zu dem Gedicht von Albrecht Haushofer: Ich meine er bezieht sich auf das Märchen vom Geist aus der Flasche. Denn es ist von einem Fischer die Rede und von "zurück ins Meer werfen". Das ist in meinen Augen ein Hinweis, daß das Gedicht metaphorisch gemeint ist und nicht konkret.

Es wäre ja auch zu schön, wenn man die Katastrophe des dritten Reiches an dem Entweichen einiger übler Geister festmachen könnte, die man bloß wieder einzufangen und einzusperren bräuchte und alles wird gut Smile

Aber so einfach ist es wohl leider nicht.

Natalja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Valor



Anmeldedatum: 11.04.2008
Beiträge: 102
Wohnort: NRW, Deutschland

BeitragVerfasst am: 11.06.2008, 12:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hamburg hat Folgendes geschrieben:
Bezieht man ein, was nicht nur der AZP herauskriegte, daß z.B. 1940/41 Zusammenkünfte mit führenden Persönlichkeiten der amerikanischen Opposition und deutschen Kreisen stattfanden, wie z.B. wahrscheinlich zwischen Canaris und Walker Bush, so erscheint dies alles in einem logischen Licht.


Ist hier von George Herbert Walker Bush die Rede, geb. 1924 und späterer Präsident der USA (1989-93), oder von seinem Vater Prescott Sheldon Bush (1895-1972)? Letzterer soll ja bekanntlich Hitler finanziell unterstützt, durch die Harriman Bank und Union Banking Corporation, sowie Geschäfte mit Thyssen betrieben haben. Aber ob dies aus ehrlichen Motiven geschah bezweifele ich. Überhaupt würde ich die Bush-Familie eher bei Personen wie Roosevelt, Truman, Kissinger usw. einreihen als bei Deutschfreundlichen. Aber vielleicht waren sie zu der damaligen Zeit anders und rechtfertigten ein gewisses, zweckdienliches Vertrauen seitens Canaris? In welchem Licht ist dies zu sehen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hamburg



Anmeldedatum: 12.04.2008
Beiträge: 162

BeitragVerfasst am: 11.06.2008, 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

Es kann schon stimmen, Valor. Dem alten US-Präsidenten George Busch, dem Senior, soll im Wahlkampf vorgeworfen sein, er hätte, als der WW II ausbrach, ausdrücklich darum ersucht, an der Pazifikfront eingesetzt zu werden. Bestimmt nicht aus Feigheit, denn der Mann war auf alle Fälle ein tapferer Flieger und Soldat. Es hieß, er wollte nicht gegen Deutsche kämpfen. Und bei der Wiedervereinigung hat er ja auch zu uns gehalten, gegen so manche andere. Viele Grüße, Erich HH 2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wehrwolf



Anmeldedatum: 26.05.2008
Beiträge: 16
Wohnort: Preussen

BeitragVerfasst am: 14.06.2008, 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

An Hamburg gerichtet:

Die rege Ufo Präsens in den U.S.A der 50er Jahre ist direkt auf die Militärischen Operationen der Alierten (allen vorran die USA) im Gebiet von Neuschwabenland zurück zuführen. Unteranderem wurden 3 Atomraketen auf ReichsDeutsche Basen und Bunkerkomplexe abgefeuert! So in den Operationen Deep Freeze I- III geschehen. Den Anfang der Angriffe legte damals Admiral Byrd mit der Operation High Jump. Alle diese Operationen versagten kläglich und hatten zur Folge daß die Reichsdeutsche Flugscheibenmacht durch die Demonstration ihrer Luftüberlegenheit auf dem Teretorium der USA, 1961 den Antarktisvertrag erzwang,welcher militärische Aktionen in der Antarktis seither verbietet. Hätten die USA damals nicht eingelengt, wären sie wohl langsam aber stetig vernichtet worden. Langsam desshalb, weil in den 50er Jahren die Reichsdeutsche Flotte aus nicht mehr als 50 Stk. bestanden hat. Aus dieser zeit existieren nur Bilder(öffentlich zugänglich) welcher Formationen mit nicht mehr als 15 Stk. gleichzeitig darstellen. Ich halte es auch für sehr weit hergeholt das in den USA (welches als Instrument der Weltzionisten den Hauptfeind Nr. darstellt) Flugscheiben stationiert waren. Es ging dem Deustchen Reich mit seiner Absetzbewegung ja darum sich soweit wie möglich vom Feind zu entfernen und nicht etwa bei ihm einzuziehen. Das trifft dan eher für Südamerika zu.

Mit deutschem Grusse Wehrwolf
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Apollon



Anmeldedatum: 02.05.2008
Beiträge: 219
Wohnort: Die Rote Erde, Heilig Land unserer Ahnen

BeitragVerfasst am: 14.06.2008, 14:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Wehrwolf,

woher hast du diesen unsin ?
_________________
Magnetismus ist der Wind auf dem die Liebe reist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wehrwolf



Anmeldedatum: 26.05.2008
Beiträge: 16
Wohnort: Preussen

BeitragVerfasst am: 14.06.2008, 14:47    Titel: Antworten mit Zitat

Es würde mich sehr freuen wen du höflich nach der Quelle fragst, ohne die Information als Unsin abzutun. Zum einen wäre da das in Vril kreisen beaknnte Video "Das Dritte Reich schlägt zurück". Ralf Ettl, einer der Mitarbeiter dieses Projektes ist auch an causa nostra beteiligt, wie ich glaube. Zum Anderen gibt es aufschlussreiche Bücher zu dem Thema(die Titel werde Ich dir noch raussuchen) und als weblink kann ich dir www.unglaublichkeiten.com empfehlen, sowie das dortige Forum. Dort kannst du dich jetzt erstmal schlau machen und dan in 2 Tagen nochmal zu Wort melden. Auch kann Ich dir anbieten die Bücher per E-Mail zuzusenden als PDF.

Mit deutschem Grusse Wehrwolf
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Apollon



Anmeldedatum: 02.05.2008
Beiträge: 219
Wohnort: Die Rote Erde, Heilig Land unserer Ahnen

BeitragVerfasst am: 14.06.2008, 15:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Wehrwolf,

... schlau machen find ich gut in dem zusammenhang!
immer diese reichsdeutschen und die absetzbewegung, da ist das unglaubliche Forum ja unglaublich firm im Wissen. (sorry fuer meinen Sarkasmus)
das sind keine Quellen die du angibst und ich kenne nat den film (alle dieser art von Filmen) und auch das angesprochne forum wo "deutsch" geschrieben wird.

Der Z-Plan ist auch KEINE Quelle sondern ein roman, der tatsaechlich im Gegensatz zu anderen romanen dieser coleur Wahrheiten enthaelt. Der eigentliche Name war wie schon mal angesprochen "W"- plan . (wenn man ihn schon so bezeichnen moechte) und entstammt in seiner Idee dem " Roten Haus".

Wenn du dir die muehe machst und mal selbst nachforscht kommst sicher auch du auf verblueffendes , allerdings nichts von dem was du schreibst.

mit ein bissken gehirnschmalz duerfte auch DIR klar sein was eine A.-Bombe anrichtet wenn man sie ueber eis (!!!) zuendet , oder ???
(was entscheidender ist eine Bombe der angesprochenen art iVm den den dortigen manchmal auftretenden "Anomalien".)

ausserdem wuerde ich an deiner stelle mal recherchieren was Enderbite ist.
Zuallerst vielleicht auch was genau NSL ist woher der Mythos stammt und zu WAS genau (wenn ueberhaupt) NSL geplant war (und von WEM) und wer es DANN " uebernommen" hat (haben koennte). insbesondere aber wohin das ganze dann doch ging.
In dem Zusammenhang wurde in einem anderen Faden hier ein Stuetzpunkt im Terra del Fuego angesprochen. Solltest du auch einen Blick hinwerfen.

Und dich mit U-Booten ("schwarzen U-Booten") & kl. Fischerbooten befassen.

weiterhin vielleicht einen zeitzeugen auftreiben der bei deinen angesprochenen unternehmungen dabei war. solche leute gibt es. haben in frueheren jahren oefters mal in ein Forum geschrieben. (hatte sogar einen spitznamen wenn ich mich recht erinnere: the poole Forum) zb ein Sohn dessen Vater bei den genannten Op. einer der Fotografen war und und und.

Buecher, Oh ja die gibt es.
Aber in keinem steht etwas dergleichen.
(die buecher findest du zT in der Buecherliste der angesprochenen Seite. zb meine ich Heiner Gehring und auch das Buch Mythos NSL von einem Zeitzeugen.)

Falls du es noch nicht kennst empfehle ich dir auch das neu aufgetauchte Buch Basis Neu berlin (?) (siehe Projectcamelot.com) Und darauf in der Tat den physikalischen Teilabschnitt.

Zusatz noch und zum ersten mal oeffentlich in einem Forum: les dir mal das Buch ueber Akakor (du weisst wie/wo du es bekommst) ganz genau durch.)

In dem Zusammenhang dann Blavatzki. (die "gelogen" hat) und erkundige dich bitte WER der Oberst Fawcett war und was er suchte.
da gab es auch noch den Herr vom Stein, bzw von den steinen oder so aehnlich mit stichwort abwehr. stichwort abwehr dabei ist sicher ein ganz eigenes Forschungsfeld geht es doch DABEI um FUNK.

Wenn du dass alles nachrecherchiert hast, wo du sicher mehr als ein paar tage brauchst kannst du dich ja nochmal melden.

Gruss
_________________
Magnetismus ist der Wind auf dem die Liebe reist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Voyageur



Anmeldedatum: 04.06.2008
Beiträge: 26
Wohnort: Norddeutschland

BeitragVerfasst am: 14.06.2008, 16:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Apollon,

ich kenne das Buch "Base New Berlin". Meine Frage an Sie, wie schätzen Sie den Wahrheitsgehalt dieser Schrift ein.

Gruß
Voyageur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Apollon



Anmeldedatum: 02.05.2008
Beiträge: 219
Wohnort: Die Rote Erde, Heilig Land unserer Ahnen

BeitragVerfasst am: 14.06.2008, 23:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ,

als eine antwort moechte ich dazu sagen:
ich finde es sehr interessant dass im physikalischen teil Heimsche Physik angesprochen wird mit der moeglichkeit einer 2ten zeitlinie.

EDIT und offtopic an wehrwolf:
du hast doch nicht etwa aus dem unglaublichen forum diese "Anleitung" zum channeln (oder in deutsch: zum kontakt aufnehmen) mit den heissgeliebten "RD", die dort vor einiger zeit mal im umlauf war, ... benutzt, bzw angewendet und dir ein huebsches Implantat eingefangen, wie die meisten die ich kenne ?

in der buecherliste ist ja auch der expeditionsbericht der "schwabenland". lesen! bilder kukkn und schauen wer drauf war.
dann gibt es ein paar sachen die stehen nicht in diesem sachundpropagandabuch, wonach die unter anderem geforscht haben, zb.... hab ich noch vergessen oben.

wo lag nsl und WO waren die von dir angesprochenen operationen in der ANTarktis.... auch son ding.
und bitte nicht auf byrds tagebuch achten. das ist naemlich nicht ganz der wahrheit entsprechend. eine bessere und vollstaendigere version habe ich allerdings bisher nur in english gefunden. (weitere zusammenhaenge zu byrd auch im "arctos" Buch)

Gruss
_________________
Magnetismus ist der Wind auf dem die Liebe reist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wehrwolf



Anmeldedatum: 26.05.2008
Beiträge: 16
Wohnort: Preussen

BeitragVerfasst am: 15.06.2008, 09:51    Titel: Antworten mit Zitat

An Appolon: Zu aller erst kann Ich Dir versichern daß Ich keines der von Dir erwähnten Channel Opfer bin. Mich Interessiert aber brennend was Du damit gemeint hast, würdest Du die erklärung dazu vieleicht ein wenig vertiefen?

Zur Atombombe: Das zünden der selben hat das Ozonloch erschaffen, welches über der Antarktis ist. Man wollte den Deutschen wohl den Sauerstoff stehlen?
Ich weiss das die Idee hohl ist aber sie stammt von in den 50er Jahre lebenden Militärs, welchen in den meisten Fällen keine Universitätsbildung haben.

Wo, Wer, Wann, Wie, unter welchem Deckmantel und alle Antworten auf diese Fragen in Bezug auf NSL sind mir vollkommen bewusst. Sie werden in dem genannten Film behandelt. Es gibt ein weit aus besseres Buch welches sich mit dem Thema NSL befasst : "Die dritte Macht".
Auch in diesem Buch werden alle deine Fragen einer wissenschaftlichen Prüfung unterzogen.

Ich weiss das es hart klingen muss für euer eins aber es ist Fakt daß das Deutsche Reich von der Flugscheibenmacht wieder hergestellt wird in Grenzen welche noch nicht absehbar sind aber mit Sicherheit im Raum des alten Germaniens.

Als kleines schmankerl empfehle ich Dir den Trailer auf der Seite www.Ironsky.net

Ich hoffe echt auf Infos zu diesem Channeling, NICHT um es selbst zu versuchen sondern um gewappnet zu sein.

mit deutschem Grusse Wehrwolf
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Voyageur



Anmeldedatum: 04.06.2008
Beiträge: 26
Wohnort: Norddeutschland

BeitragVerfasst am: 15.06.2008, 11:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Apollon, hallo Wehrwolf,

gibt es weitere Infos über diese Channel-Opfer? Welcher Form der Beinflussung wäre mann dann ausgesetzt? Wer sitzt am anderen Ende?

Danke für eine Antwort!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Apollon



Anmeldedatum: 02.05.2008
Beiträge: 219
Wohnort: Die Rote Erde, Heilig Land unserer Ahnen

BeitragVerfasst am: 15.06.2008, 13:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Wehrwolf,

schade dass du nicht in der Lage bist zu lesen.

ein weiterer Kontakt mit dir eruebrigt sich.

Gruss
_________________
Magnetismus ist der Wind auf dem die Liebe reist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.causa-nostra.com Foren-Übersicht -> Imperium novum Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 2 von 8

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de