forum.causa-nostra.com Foren-Übersicht forum.causa-nostra.com
Forum Causa Nostra
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kreativität
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.causa-nostra.com Foren-Übersicht -> Kreativität - schöpferischer Geist
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Voyageur



Anmeldedatum: 04.06.2008
Beiträge: 26
Wohnort: Norddeutschland

BeitragVerfasst am: 04.06.2008, 14:58    Titel: Kreativität Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich möchte meine Neuankunft benutzen um die Ecke Kreativität etwas zu befruchten, bisher ist hier ja recht wenig geschehen..... Ich für meinen Teil bin passionierter Schreiber, meine Gedanken bringe ich gerne zu Papier - ebenso erfreue ich mich an der Kunst, in Ton und Bild. Gerade hier im Norden gibt es schöne Ecken, die zum Verweilen einladen, dort kann man auftanken und seinen kreativen Geist schweifen lassen. Wie geht ihr vor, was tut ihr in eurer Freizeit - wenn es darum geht euren schöpferischen Geist zu verwenden?

Gruß
Voyageur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ranald



Anmeldedatum: 20.05.2008
Beiträge: 16
Wohnort: USA, TN

BeitragVerfasst am: 14.06.2008, 23:38    Titel: Antworten mit Zitat

I enjoy photography and the photoshopping also. Perhaps others enjoy modeling, photography and similar intrests.[/img]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Heinrich German



Anmeldedatum: 21.02.2009
Beiträge: 20
Wohnort: Staufen im Breisgau

BeitragVerfasst am: 21.02.2009, 21:16    Titel: tausendjähriger Plan Antworten mit Zitat

Sehr geehrte Gemeinschaft

Die Stimme, die mich leitet, hört sich an wie die Ihre.

Ich habe mich allein auf die Suche gemacht, habe mich nur von meiner Intuition leiten lassen und sichtbar erfolg gehabt.

Leider finde ich niemand, der sich mit mir über meine Erkenntnisse unterhalten kann und meine Mittel sind sehr begrenzt.

Diese „Stimme“ drängt mich seit Wochen aktiver zu werden, Hilfe zu suchen.
Ich komme derzeit nicht weiter !

Ich kann, was von Frau Maria Orschitsch behauptet wird.
Ich sammle seit Jahren meine hastigen Skizzen.

Ich habe Zugang zu dem Plan für Tausend Jahre !

Derzeit kann ich nichts tun, habe nicht genügend Zeit, zuwenig Geld.
Mein PC schafft das nur noch mit Mühe.
Habe schon mehrere GB angesammelt.

Ich habe einige meiner Entwürfe ( die einfacheren ) online gestellt, sie aber zuvor absichtlich teils verunstaltet oder die Qualität stark gemindert:

http://picasaweb.google.de/lh/photo/bFLCcA-mE8jy76QTP-4EYg?feat=directlink

http://picasaweb.google.de/lh/photo/RsQ4DtEo7-tO34LCmf9hNg?feat=directlink

http://picasaweb.google.de/lh/photo/sst-CnhCWukmoIFcE0ivAQ?feat=directlink

Ich bitte um schnelle Hilfe, wie ich diese Fähigkeit kanalisieren ( kontrollieren ) kann und wie ich nutzen ( Lebensunterhalt ) daraus beziehen kann.

Ich plane Ausstellungen und Versuchsmodelle, habe weder Fachahnung noch verfüge ich über Kapital. Jede Art von konstruktiver Kritik ist willkommen.

Zu tiefst verbunden
Heinrich German
_________________
Er wird von Norden kommen ... !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fanniedelweiss



Anmeldedatum: 09.08.2008
Beiträge: 72
Wohnort: MV

BeitragVerfasst am: 22.02.2009, 21:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo lieber Heinrich,

wie schön, dass Sie hier sind.Ich habe mir gleich Ihre Bilder angeschaut und bin sehr angetan davon und denke, Sie sind eine Bereicherung für unser schönes Forum.
Sie haben ja verschiedene Anliegen und ich hoffe für Sie, dass das ein oder andere hier besprochen werden wird, wenn die anderen sich auch mal wieder blicken lassen würden...(schmunzel).

Melde mich hiermit selber wieder zurück.

Grüße an Sie Heinrich und alle anderen,

Eure Fanni
_________________
In Luna webet der weibliche Geist...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
klisels



Anmeldedatum: 02.05.2008
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: 23.02.2009, 15:00    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Tag Heinrich German .

Ich habe mir auch die anderen im Netz veröffentlichten Bilder angeschaut ,
schön wenn Kundalini sich regt .........


Staufen und das Breisgau allemal eine Reise wert.


Alles Gute ! Klisels
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heinrich German



Anmeldedatum: 21.02.2009
Beiträge: 20
Wohnort: Staufen im Breisgau

BeitragVerfasst am: 24.02.2009, 13:38    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen herzlichen Dank !

Endlich wird man auch mal nett begrüßt, gefällt mir hier !

Ich glaubte schon, den Rest meines Lebens mir anhören zu müssen, welche Drogen ich nehme.

An solch einem Ergebnis hab ich schon gar nicht mehr zu hoffen geglaubt.

Ich habe den Begriff Kundalini gegoogelt und war sehr überrascht, fast geschockt.

Was ich selbst schon für "Ticks" gehalten habe, wird detailliert beschrieben.
Ich bin sehr glücklich darüber, dass dort Schübe in Form von Schütteln vom Rückrat aus beschrieben werden. Ich hatte schon die Befürchtung ernsthaft zu erkranken.

Der Begriff Kundalini gibt meiner Angst nun eine Struktur, mit der ich arbeiten kann, da dieser sehr genau beschreibt was mir geschieht.

Das sind exakt die Symtome, die "zuvor" auftreten. Ich bin dann kaum fähig etwas anderes zu tun ( Arbeiten ). ein inneres zittern, lässt sich dann nicht mehr unterdrücken und befällt den ganzen Körper. Meine Gedanken kreisen so lange, bis ich zumindest eine Skizze gefertigt habe, die ich wie unter zwanghafter Trance erstelle. Manchmal dauert es Tagelang an und mir fiel schon ein Zusammenhang mit den Mondphasen auf und ich richte mich danach.

Ist es vorüber ( da ich es zu unterdrücken suche ) bin ich oft tagelang wie leer, tendiere zu depressiven Gedankenmustern, was überhaupt nicht meine Art ist.

Der sexuelle Aspekt erleichtert mich zusätzlich, da ich schon bemerkt habe, dass ich auch dort dann im Übermass aktiv bin und mich selbst schon als "unnormal" eingestuft habe. Selbst Berührungen am Unterarm, fühlen sich dan unglaublich sinnlich an.

Mein Hauptproblem ist, dass ich mir die Zeit nicht erlauben kann um diese "Pläne" ausführlicher zu erstellen, genauer "zu sehen".

Hieraus, so las ich auch, enstehen große Konflikte, denen ich derzeit nicht Herr werde und die mich im derzeitigen Leben stark behindern.

Ich weiß allerdings bereits wie ich das verstärken kann, nur geht dieser Prozess Tage und erlaubt mir nicht zu arbeiten oder ein KFZ verantwortungsvoll zu führen.

Meine Augen agieren dann unabhängig voneinander und ich bin deshalb schon des nächtens auf einer Vakuummatratze und mit Blaulicht eingeliefert worden, da mehrere Ärzte dies, nach eine leichten Verkehrsunfall, als lebensbedrohliche Gehirnaktivität einstuften.
Danach nannten diese es banal Pupillendifferenz und um meinen Führerschein zu behalten, habe ich das auch nicht weiter verfolgt, da eine Sehhilfe hierfür keine Lösung währe.

Ich habe mich selbst schon gefragt, wie ich diese Bilder/Zeichnungen anfertige obwohl ich doch eigentlich keine klare Sicht habe.
Es scheint als währe es schon auf dem Papier und icch hebe es nur noch hervor.

In der Hoffnung weitere solch nützliche Hinweise zu bekommen, verbleibe ich mit freundlichem Gruß.

Heinrich German
_________________
Er wird von Norden kommen ... !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter



Anmeldedatum: 05.05.2008
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 24.02.2009, 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Heinrich,

ich gehe davon aus, daß Deine linke und rechte Körper(Gehirn)hälfte noch zu unterschiedlich sind. Einheit und Mitte fehlt.

Stelle Dich täglich auf die Blume des Lebens. Drehe sie auch nach unten und erlebe den Umkehrschub. Durchmesser ca. 1 m.

und/oder

Lege Dich täglich mit dem Kopf nach Norden, Beine nach Süden. Bewußtsein in den Kopf, besser ins 3. Auge verlagern.
Lege Dich nach 1. Stunde dann mit dem Kopf nach Süden, Beine nach Norden. Bewußtsein in die Füße verlagern.
Liege auch so eine Stunde.

Probiere es mit Armen und Händen seitlich am Körper oder
Arme und Beine V-förmig gespreizt. Dann bist Du oben und unten Trichter für göttliche Spiralenergie. Die räumt schon auf.

Am besten funktioniert es mit dem Buwußseinsverlagern, wenn Du durch das 3. Auge oder Kopf bzw. die Füße einatmest und fühlst, was passiert. Lenke selbst nichts oder nur so wenig wie möglich.
Find beim Atmen immer die Mitte des Kopfes, des Auges oder der Füße.

Gleichzeitig klinkst Du Dich mit dieser Übung in den Nord-Süd-Magnetstrom ein. Arbeite nicht selbst, laß die Natur Deinen Körper sortieren. Sie ist schlauer als ich und Du.

(Ich weise darauf hin, daß dies kein Heilversprechen ist und Jeder diese Übungen auf eigene Gefahr ausführt.)

MfG Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heinrich German



Anmeldedatum: 21.02.2009
Beiträge: 20
Wohnort: Staufen im Breisgau

BeitragVerfasst am: 24.02.2009, 23:17    Titel: Antworten mit Zitat

Dank auch Dir Peter !

Vor wenigen Minuten las ich bereits Posts von Dir in einem anderen Faden ( tausendj. Reich ) und fand, das Du versuchst sachlich zu bleiben und einen Lösungsansatz zu liefern ohne zu polarisieren.

Wie ich bereits kurz angedeutet habe, habe ich mit ähnlichem und anderem eine Steigerung bemerkt. Auch die "Visionen" werden dann präziser, es kommen neue dazu.

Derzeit belastet mich das allerdings, es wird dann noch viel stärker und ich sollte mich seit Monaten um anderes kümmern, gefährde meine ohnehin fragwürdige wirtschaftliche Existenz.

Du hast allerdings sofort erkannt worum es geht.

Ich bin ehrlich, gäbe es einen Knopf um sofort jemand zu werden der weiterhin Freude hat den selben vorgesagten Weg zu gehen wie alle anderen ( Haus, Baum, Kind ) hätte ich Ihn wahrscheinlich schon gedrückt.

In einem sehr erstaunlichen Film ( Die Matrix 1 ) wird dies als die blaue und die rote Pille dargestellt und ich kann auch nicht mehr zurück.
( Ein bisschen schwanger geht nun mal nicht )

Stell Dir vor, Zugang zu einem unergründlich großen "Wissenspool" zu haben ( Akasha ? ), ohne Grund- und Vorkenntnis. Erst Wochen, Monate und Jahre später verstehe ich was ich da gedacht, geschrieben oder gezeichnet habe und frage mich woher ich das habe.

Zeitweise verachtete ich mich selbst, da ich das Verbrechen unserer derzeitigen Existenz binnen Millisekunden verstanden habe und erkennen musste das ich nur dadurch zum Mittäter werde, da ich glaube hier und heute gutes zu tun, esse und trinke, weiter nichts.

Das mit dem Erdmagnetfeld einklinken habe ich natürlich auch schon verstanden und versucht. Nicht nur das ich dadurch erfahren habe, dass ich mich offenbar schon länger im Schlaf "dort rum treibe", sondern ich spüre dann Leid und Angst fremder als sei es mein.

Seither trenne ich Christus ( Bewusstsein ) und Jesus voneinander.

Egal welche Richtung ich einschlage, es wird stärker und ich bin gezwungen auf zu hören.

Beispiel:
Irgendwann kam in kleiner Runde auch einmal der Gedanke auf, mit Gläsern zu rücken und ich bereitete mich vor zu ergründen wo hier das Phänomen zu suchen sei. Bei zwei Seancen kamen Tatsachen ans Licht, die keiner der Anwesenden hätte wissen können, denn solche Fragen habe ich mir zuvor ausgedacht. Als ich mich beim dritten male darüber beschwert habe: Wann bin ich eigentlich mal dran !", begann das Glas sofort an aktiver zu werden als je zuvor. Ein Beteiligter sagte: "Das ist ein Spinner, der muß für Dich sein" und Augenblicklich zog das Glas kräftig zu "JA". Als ich eher belustigt nach dem werten Namen fragte, überraschte mich, dass ich diesen Namen so nicht kannte: F-A-U-S-T-U-S.
Unter anderem erklärte mir dieser, dass es Schwachsinn sei zu glauben, man könne aus Blei Gold machen, dass man zuvor nicht darin "versteckt" hat. Das war das letzte mal ( vor 6- 7 Jahren ), dass ich das versucht habe. Was sollte ich mit dieser Erkenntniss anfangen, selbst wenn ich annehme das alles so war, wie ich es erlebt habe ?

Natürlich habe ich verstanden, dass es keinen Sinn macht, ja sogar sehr dumm ist sich zu wehren, da es eine Gabe ist und ich dankbar sein sollte.

Nun lebe ich allerdings als "Habenichts" in dieser Realität und für so etwas gibt es derzeit nicht mal einen Orden.

Gerne würde ich Deinen Tipp noch einmal ausprobieren, da es zunächst sehr gut tut, ich habe allerdings Angst noch einmal diese Enttäuschung, dieses Leid zu empfinden. Ich bin dann für Tage nicht zu gebrauchen und empfinde alles was ich tue als völlig sinnlos, was es bei genauerer Betrachtung ja auch ist.

Ich sollte noch hinzufügen, dass ich bei solchen "Experimenten" zu 70% plötzlich aus meinem Körper rolle/falle und einmal voll Todesangst versuchte zurück zu kehren. Jemand empfahl mir ein Buch >Der Mann mit den zwei Leben< welches mir jedoch nur bedingt weiterhelfen konnte. Ich weiß, dass ich nicht verrückt ( wie treffend ) bin.

Wenn Du ( oder jemand anderes ) hierzu noch einen Rat hätten, dann bitte ... ! Und vielen Dank nochmal !

Heinrich German
_________________
Er wird von Norden kommen ... !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Isadora



Anmeldedatum: 05.06.2008
Beiträge: 99
Wohnort: Bavaria

BeitragVerfasst am: 24.02.2009, 23:26    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Heinrich,

sehr schön Ihre Bilder, allerdings ist das alles nichts Neues.
Ihre Zeichnungen zeigen u.a. die Blume des Lebens, Anlehnungen an den Lebensbaum aus der Kabbalah, heilige geometrische Formen usw.

Es sollte hier in keinster Weise Ihre Fähigkeit in Frage gestellt werden.

Vielmehr wäre es von Nutzen zu erfahren, wie die Interpretation dieser Bilder lautet.

Das was Sie erleben wurde schon im alten Ägypten praktiziert und wird von manchen Alchemie des Horus und Sexualmagie der Isis genannt.

In diesen alten Kulturen wurden wohl unterschiedliche Namen genommen, letztendlich ist es das selbe.

Vorab sollte eine Reinigung der Chakren vollzogen werden, denn falls es Blockaden gibt, erlebt man sehr starke, schmerzliche Symthome.

Es sind 2 Schlangen (Energieflüsse) welche sich über die Wirbelsäule hinauf ränkeln und sich an den Chakrapunkten kreuzen und die Seite wechseln.

Was mich allerdings sehr irretiert hat ist die Darstellung von dem Hexagramm und auch von den Dreiecken welche auf der Spitze stehen, die symbolische Aussage davon ist nicht gerade positiv zu werten.

Gruß

Isadora
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heinrich German



Anmeldedatum: 21.02.2009
Beiträge: 20
Wohnort: Staufen im Breisgau

BeitragVerfasst am: 25.02.2009, 00:38    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Abend Isadora !

Richtig, diese Antwort habe ich schon mehrfach erhalten und neu ist nichts von dem was ich zeigen kann, sonst währ ich wohl Gott.

Ich habe bei der Erstellung des Hauptbildes, wertfrei, nach der "Schablone", dem Zusammenhang gebeten. Ich glaube grundsätzlich nicht das, was zuvor behauptet wird, sei es über Zeichen oder Orden und Bünde zu Anfang des letzten Jahrhunderts Rolling Eyes .

Eine Kraft kann nur dan wirken wenn ihr eine mindestens ebenso große Kraft entgegen wirkt, so denke ich.

http://picasaweb.google.de/lh/photo/3AGZAXf_HqiGCbtbNS36kg?feat=directlink

Dies Bild entstand an einer Stelle des Luxortempels, den wahrscheinlich eher selten jemand aufsucht. Danach war es kein Problem mehr dies Bild zu zeichnen. Auch äußerte ich laut den Wunsch nur kurz zu sehen wie das alles einmal aussah, war überaus erheitert und gab dem Komplex den Namen "Thebengerät".

Um es mit Ihren Worten zu beschreiben, benötigt das Leben beide "Schlangen", die weiße und die schwarze und beide sind uns inne.

Ich bin der festen Überzeugung, wir sollten uns von den derzeitigen Vorstellungen von Gut und Böse möglichst rasch lösen.
Dies ist jedoch Wert, ein extra Thema zu beginnen.
Denken Sie nur an die Traube, die am Hang eines Vulkanes, hervorragend gedeiht, selbst wenn darunter hunderte Menschen zu Tode kamen. Niemand käme auf die Idee, den Wein daraus als "Teufelwerk" zu bezeichnen.

Und just in diesem Moment verstehe ich einen Spruch den ein Herr aus Nazaret geprägt haben soll und erkenne einen bisher nicht beachteten Sinn.

Dank Ihnen und Ihres Zweifels !

In der Hoffnung, dass es Ihnen ebenso viel eingebracht hat, verbleibe ich mit freundlichem Gruße

Heinrich German
_________________
Er wird von Norden kommen ... !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Isadora



Anmeldedatum: 05.06.2008
Beiträge: 99
Wohnort: Bavaria

BeitragVerfasst am: 26.02.2009, 00:43    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Abend Heinrich,

das ist das Prinzip der Pole, sicherlich nur dann wirksam wenn es 2 gibt.

Ich darf Sie berichtigen es ist eine Schwarze Lunare Schlange und eine Goldene Solare Schlange.

Aber wie ich lese sind Sie ja mit der Thematik schon ein wenig bewandert, was aus Ihren vorhergehenden Beiträgen nicht zu erkennen war.

Diese klangen mehr nach einem Menschen, welcher mit seiner gegebenen Fähigkeit nicht weiß umzugehen, dem es auch nicht klar ist woher diese Erkenntnis kommt.

Nun es wäre dennoch schön, wenn Sie Ihre Eingebungen, welche Sie erhalten, hier mit uns teilen wollten. Die Interpretation der Bilder wäre von Interesse, nicht nur das reine zeigen.

Gruß

Isadora
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
klisels



Anmeldedatum: 02.05.2008
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: 26.02.2009, 12:15    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Tag !

Peter deine Übungstips sind schön und Reinigung denk ich schadet niemandem . Razz

Heinrich ,wie Isadora bereits erwähnte, auf Interpretationen deiner Bilder bin ich sehr gespannt.

Da ich selbst sehr viel zu lernen-erkennen habe freue ich mich auf meine Konflikte.

Gruß an Alle Klisels Twisted Evil
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter



Anmeldedatum: 05.05.2008
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 27.02.2009, 14:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Heinrich,

Ein sehr schnöes Bild zeigt Dich und vielleicht unbewußt zeigt Du auf das Ankh.
http://picasaweb.google.de/lh/photo/3AGZAXf_HqiGCbtbNS36kg?feat=directlink

Du bist Ankh [ewiges Leben, ewige Schwingung usw.]. Ein Gegenteil von Ankh ist krank. [beachte Frequenz von kr...; kr... im Radio hört sicht nicht gut an, oder?]. Weitere Inbegriffe der Bedeutung des Ankh sind Frank [der Freie], Anke [Freie, Begnadete], Anklam [ewiges Licht], danken, `danke` sagen [danken bedeutet anken; sich also von etwas befreien, wieder frei schon Schuld ("welcher Art auch immer"), zu sein] usw..
Das Kreuz ist das Zeichen (Symbol) des Menschensohnes.
Das Ankh präzisiert das Kreuz ein wenig genauer.
Stelle Dich hin, wie das Kreuz (Kirchenkreuz), Arme seitlich und halte Deinen Kopf zwanglos leer (= eine der Bedeutungen der Schleife vom Ankh).
Halte Deine Hände, wie auf dem Foto zu sehen. Finger leicht auseinander, Hände wie Parabolantennen (Satelitenschüsseln) formen.
Dann passiert es irgend wann.
Wenn Du z.B. das Ankh stellst und dies regelmäßig tust, wirst Du mittiger und Du hast nicht mehr solche extremen Schwankungen. Du gesundest auf allen Ebenen.

Letzt endlich geht es darum, nicht den extremen Änderungen, Visionen, Erfahrungen usw. ausgesetzt zu sein, sondern gleitend, kontrolliert und bewußt in andere Welten, Ebenen einzutauchen.

Kriege Kontrolle über Dich!
Übe, denn wer einmal die "Spritze" bekommen hat, kann nicht mehr zurück. Was hast Du zu verlieren?, Deine Möbel, Dein leeres Konto, Deinen Körper, der nur Deine Offenbarung in dieser Welt, Ebene ist?


MfG
Peter


Zuletzt bearbeitet von Peter am 28.02.2009, 15:10, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
klisels



Anmeldedatum: 02.05.2008
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: 27.02.2009, 17:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Peter !

Gibt es einen großen Unterschied - Unterschied an sich zwischen

der Man Rune und der Ankh Stellung ?

Danke und Grüße an Alle !

Klisels
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frodegard



Anmeldedatum: 05.06.2008
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 27.02.2009, 18:27    Titel: Antworten mit Zitat

Stellung der Man Rune: Arme schräg nach oben, der Rune entsprechend. Die Kraft fließt durch die geöffneten Arme ein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
klisels



Anmeldedatum: 02.05.2008
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: 27.02.2009, 19:05    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Frodegard !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter



Anmeldedatum: 05.05.2008
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 28.02.2009, 15:21    Titel: Antworten mit Zitat

Frodegard hat Folgendes geschrieben:
Stellung der Man Rune: Arme schräg nach oben, der Rune entsprechend. Die Kraft fließt durch die geöffneten Arme ein.


Was kaum jemand weiß:

Nach der Energieaufnahme bildeten sie mit ihren Körpern eine Acht 8.
Füße unten zusammen an den Fußflächen,
Arme über dem Kopf mit den Fingern zueinander halten oder
Arme unten am Bauch verbinden, (ähnlich wie bei den Buddhas zu sehen).
Die Energie fließt durch Arme und Beine; gleichzeitig, was fast noch wichtiger ist, bilden sich in den Kreisen von Armen und Beinen und im Körper Sonnenräder.

Somit verteilte sich durch die 8 die Energie gleichmäßig im Körper und die Sonnenräder tanken auch noch zusätzlich und gleichen aus.

Schaut wie Babys schlafen:

auf dem Rücken liegend, Hände, Arme über dem Kopf im Kreis, Halbkreis
+
Beine angewinkelt und Füßsohlen zeigen zueinander (= Halbkreis oder Kreis)


Irgendwann willst du nur noch Sieb sein und dann stellst Du unten und oben Trichter, wie im Beitrag weiter oben bei der Nord-Süd Übung beschrieben, nur stehend.

MfG
Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
klisels



Anmeldedatum: 02.05.2008
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: 01.03.2009, 09:10    Titel: Antworten mit Zitat

Schön, Danke!

Klisels
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heinrich German



Anmeldedatum: 21.02.2009
Beiträge: 20
Wohnort: Staufen im Breisgau

BeitragVerfasst am: 07.03.2009, 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

Dies Bild dient der Erläuterung !

http://picasaweb.google.de/lh/photo/bcQRxtmApO0bPRoPvesBCw?feat=directlink

Alle "Ikonen" übereinander in Einklang gebracht.



Stell Dir vor, jemand könne wieder skizzieren wie Leonardo da Vinci,
sehen wie Michele de Notredame und denken wie Gene Roddenderry !?

Stell Dir vor, er hätte mit heiliger Geometrie das Bild der Bilder gezeichnet, dass Zentrum Deiner Wahrnehmung und deren Ausdehnung, im Sinne der Schöpfung !

Ein Bild Aus den Gegensätzen im Zentrum logisch vereint,
damit das Buch geöffnet, mit dem Schlüssel der Dreifaltigkeit.

Stell Dir vor er hätte damit die Lanze zwischen den Kelch und diesen wieder in die Truhe gestellt, die alten Zeichen wieder zusammengefügt,
um bei dreimal 9 das Blatt zu wenden.

Er hat das Ankh und den Dorje zum Horuszeichen verbunden,
durch all die Symbole großer Wagen und mächtigster Organisationen zusammen.

Um das Buch ( zwei Tafeln / Kartuschen ) zu öffnen ( spiegeln ), das siebenfache Siegel ( Licht / jüdischer Kerzenleuchter)
zu entfachen ( präsentieren / öffnen ).

Stell Dir vor, er hätte dabei automatisch Einen der absteigt gezeichnet, der mit offenen Armen ( Augen ) zwei Tafeln ( Kartuschen / Gehirnhälften ),
mit je 5 Ebenen ( 10 Geboten ) von der großen Pyramide trägt,
deren Fundament die zweifache Swastika ist. Einen der auch Flügel besitzt ( bildlich und geistig ) !

Stell Dir vor man hat früher das Gehirn für einen Wasserbehälter gefüllt mit Bildern gehalten ( „ägyptische“ Kartusche ).

Weißt Du das Babylon heute Bagdat ist ?

Hast Du Dich schon einmal gefragt, welche Sprache das war, die zuvor alle gesprochen haben sollen und was da geschah !?

Kannst du Dir vorstellen, dass eine längst vergangene Kultur die Welt umgab !?

Mit dem Wissen um das Sein, die Schöpfung und wie wir dazu gehören, richtig deuten, uns verhalten sollten ?

Mit einer „Weltsprache“ vor vielen tausend Jahren !?

Eine Sprache wie das Denken, in Bildern und Gleichnissen.

Die Sprache der Schöpfung, die Raum und Zeit zu überwinden vermag, die Sprache aus der Du bestehst !



Stell Dir vor, ein Bild könne die „Welt“ ( derzeitige Ordnung ) erschüttern,
entstanden alleine durch die Vorstellung. Durch die Akasha in jedem von uns.

Stell Dir vor, ein Bild allein könne Dir die Schöpfung zeigen und beinhalte
Pläne für tausende von Jahren.
Stell Dir vor, es gäbe ein Regelwerk für Deine Vorstellungen,
ein Bild das alles Zeigt, was Du sehen kannst auf einmal,
ein Bild das Bände ( Schriftrollen ) zu Dir spricht.

Stell Dir vor, dies Bild sei Mann und Frau, „Schwarz und Weiß“ zu gleich.

Stell Dir vor, dass keine Kraft wirken kann, ohne eine mindestens ebenso große zweite Kraft,
die beide gleichsam die andere zu übertreffen versuchen
in endlosen Spiralen.

Stell Dir vor die Schöpfung währe nur möglich wenn „Schwarz und Weiß“ lediglich die grenzen Deiner Wahrnehmung
und „Gut“ und „Böse“ niemals einzeln an zu treffen sind
und die Wahrheit aus beiden besteht.

Stell Dir vor Schöpfung bedeute,
der Schöpfer hätte Sein Wesen selbst teilen müssen um Raum entstehen zu lassen
und hätte ein Gegenüber geschaffen, der Ihn verstand, mit dem sich, das Intelligenteste, dass Du Dir vorstellen kannst,
nach endloser Zeit austauschen, debattieren und an dem er sich messen kann.

Stell Dir vor die beiden hätten gefallen an diesem Spiel gefunden,
hätten sich weiterhin geteilt um sich in uns allen ständig neu zu definieren,
zu beweisen, Freud und Leid zu erfahren, zu lieben, zu hassen, zu sein.

Stell Dir vor Du seiest Teil einer dieser beiden Götter, weder „Gut“ noch „Böse“,
weder Mann noch Frau und welche Macht Du nun in den Händen hältst.

Stell Dir vor, Du bist der Kelch !

http://picasaweb.google.de/lh/photo/eZHDODITWZdLydTDUNX7Tg?feat=directlink

Heinrich German
_________________
Er wird von Norden kommen ... !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
klisels



Anmeldedatum: 02.05.2008
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: 08.03.2009, 11:34    Titel: Antworten mit Zitat

Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.causa-nostra.com Foren-Übersicht -> Kreativität - schöpferischer Geist Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de