forum.causa-nostra.com Foren-Übersicht forum.causa-nostra.com
Forum Causa Nostra
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Die Wahrheit über Gott, Schöpfung und Menschheit zur wahren
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.causa-nostra.com Foren-Übersicht -> Christianertum - Marcion - Katharer - Templer
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
waltharius



Anmeldedatum: 10.08.2008
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 10.08.2008, 12:09    Titel: Die Wahrheit über Gott, Schöpfung und Menschheit zur wahren Antworten mit Zitat

Guten Tag!

Ich bin hier neu, aber die Themen sind mir nicht unbekannt. Um etwa 1990-92 bin ich auf die Schriften aufmerksam gemacht worden, und habe mir alles was es damals gab besorgt. Ich war damals 17-19 Jahre alt, und man kann gut sagen es war meine erste religionsphilosophische Auseinandersetzung. Ich lese nun diese alten Schriften wieder durch, und ich bin erstaunt wie einen tiefen Einfluss sie auf mich ausgeübt haben.
Es hat mich sehr gefreut, dass es nun ein Forum gibt, wo ich mich wieder an diesem Kreis anknüpfen kann.
(Entschuldige mein schlechtes deutsch, die Grammatik habe ich nie wirklich gelernt. Ich bin aus Norwegen).

Ich wollte hier kurz fragen wovon das Heft "Die Wahrheit über Gott, Schöpfung und Menschheit zur wahren Gott- u. Selbsterkenntnis" stammt? Es ist deutlich vor -45 gedruckt worden, aber in meiner Photokopie (das erst mit der Seite 5 anfängt, also die ersten (?) Seiten fehlen) sieht man nirgens wo es herkommt. Ich wäre über jede Information dankbar.

Grüsse aus Norwegen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hamburg



Anmeldedatum: 12.04.2008
Beiträge: 162

BeitragVerfasst am: 10.08.2008, 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Waltharius,
die bewußte Publikation stammt ursprünglich aus Wien, muß dort so Mitte der 1920er Jahre herausgekommen sein. Als Quelle wird die Templer-Erbengemeinschaft genannt. Ich kenne einen Nachdruck von 1934, von dem gibt es ein Exemplar in einem Treff auf Sylt. Der Nachdruck stammt aus München, wo der Isais-Club der Damen Erika und Leona ihn hat anfertigen lassen. Inhaltlich dürfte es mit der Wiener Ausgabe identisch sein.
Grüße, Erich HH-2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Apollon



Anmeldedatum: 02.05.2008
Beiträge: 219
Wohnort: Die Rote Erde, Heilig Land unserer Ahnen

BeitragVerfasst am: 10.08.2008, 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

diese Publikation kenne ich nicht.
ist es moeglich eine Kopie zu erhalten, natuerlich gegen erstattung der Unkosten ?

und ich habe auch eine frage an den CN - Kreis bezueglich einer PRIVATpublikation:

- Die Magie der d. Sonne.
Privatdruck 1928 / Wien

Das Buch ist bestandteil einer Triologie.
(die anderen Titel moechte ich nicht nennen, aus verstaendlichen Gruenden.)

Ich wuerde mich ueber weitere Infos freuen.

Mit Gruss

Apollon
_________________
Magnetismus ist der Wind auf dem die Liebe reist.


Zuletzt bearbeitet von Apollon am 11.01.2009, 06:46, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
AZP



Anmeldedatum: 03.06.2008
Beiträge: 115

BeitragVerfasst am: 10.08.2008, 19:37    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Apollon, doch, das Heft gibt es, wir hatten es auf Sylt im Regal und auch angesehen, allerdings ich nicht näher, ich kenne es selber nicht. Es ist ein Heft, ungefähr A-4-Format, ca. 50 oder 60 Seiten. Offensichtlich gibt es das irgendwo jetzt auch öffentlich. Grüße, Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AZP



Anmeldedatum: 03.06.2008
Beiträge: 115

BeitragVerfasst am: 10.08.2008, 19:56    Titel: Antworten mit Zitat

Nachtrag: Habe eben mal telefoniert, weil es mich selber interessierte, wie dieses Heftchen, noch in Gothischer Schrift, unter die Leute gekommen ist. Antwort: Das haben Leute von der christlichen Sektion herausgegeben, dann hat der Leona-Club es übernommen, und ein Exemplar, noch aus der Zeit, ist dem Damböck-Verlag in Österreich zur Verbreitung gegeben worden. Da kriegt man es wahrscheinlich in Kopie. Jürgen / AZP
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Apollon



Anmeldedatum: 02.05.2008
Beiträge: 219
Wohnort: Die Rote Erde, Heilig Land unserer Ahnen

BeitragVerfasst am: 10.08.2008, 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo AZP,

meinen Sie jetzt das von Waltharius angefragte Buch, oder den ersten Teil der von mir benannten "Triologie".
wenn dies wirklich beim Dammboeck gelandet sein sollte, waere ich sehr erstaunt, da allein schon ueber die titel meist Stillschweigen bewahrt wird.
Kopien aus dem "Verkehr" gezogen werden. dementsprechend zumindest vor einigen Jahren mal sehr begehrt waren.

Mit Gruss

Apollon
_________________
Magnetismus ist der Wind auf dem die Liebe reist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
AZP



Anmeldedatum: 03.06.2008
Beiträge: 115

BeitragVerfasst am: 10.08.2008, 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, Apollon, ich meinte das "Die Wahrheit über Gott, Menschheit und Schöpfung", denn darüber hatten wir auch erst neulich gesprochen. Es muß so sein, dass Dr. Damböck es bekam, d.h. eine Kopiervorlage. Es handelt von den frühesten Offenbarungen bis zu Christus. Möglich, es war ihm dann zu christlich, so dass er es aussortiert hat. Weiß ich nicht. Es ist aber kein Buch, eher ein Heft. Grüße Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Apollon



Anmeldedatum: 02.05.2008
Beiträge: 219
Wohnort: Die Rote Erde, Heilig Land unserer Ahnen

BeitragVerfasst am: 10.08.2008, 22:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Azp,

ich muss mich entschuldigen, mir ist schon wieder der fluechtigkeitsfehler im titel unterlaufen.
es muss nat heissen:
- die Magie der DUNKLEN Sonne.
Wien 1928. - PrivatAUFLAGE.

Fragen Sie bitte einmal im CN und uebrigen Vril Kreis nach dieser wie gesagt "Triologie" mit dem o.g. jetzt richtigen Anfangstitel.
Es handelt sich um kein NORMAL erschienenes Werk sondern NUR im Vril kreis weitergegeben.

Kopien davon befinden sich in privater Hand, somit auch anzunehmen noch irgentwo bei Ihnen.

Ich waere sehr an einer Einsichtnahme interessiert oder auch Kopien zur komplettierung meiner Unterlagen.
Die Angelegenheit wuerde ich vertraulich behandeln, aus den sicher Ihnen bekannten Gruenden zu den Publikationen.

Als kl. weitere Gedaechtnisstuetze:
in einem der baende wird eine Sternkarte abgebildet (!), die einwandfrei die tatsaechliche HERKUNFT der Isais Geschichte belegt. Leider hatten Herr E. und ich einige andere Ansichten darueber in vergangener zeit.


Mit Gruss

Apollon
_________________
Magnetismus ist der Wind auf dem die Liebe reist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
waltharius



Anmeldedatum: 10.08.2008
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 11.08.2008, 21:04    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Aufklärung!

Das Heft "Die Wahrheit über Gott" habe ich, so ich könnte es scannen in einem pdf-datei. Das ist kein Problem, und selbstverständlich kostenlos. Es sind nur etwa 33 Seiten.

Es ist richtig, dass Damböck es früher verkauft hat. Ich habe 2 Photokopien, und eins stammt von ihm. Das andere bekam ich aber lange früher als er es angeboten hatte.

Es ist erstaunlich was es so gibt hier in Norwegen. Very Happy

Das andre was hier besprochen wurde, würde auch mich sehr interessieren. Die Magie der dunklen Sonne. Davon habe ich nie gehört.

Eine andere Frage: Hat jemand hier "Logos und Bios" von Fritz Klein gelesen? Gedanken dazu? Es steht in meinem Bücherregal, habe es aber noch nicht gelesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AZP



Anmeldedatum: 03.06.2008
Beiträge: 115

BeitragVerfasst am: 11.08.2008, 22:31    Titel: Antworten mit Zitat

Seien Sie gegrüßt, Waltharius!
Der optimale Gesprächspartner in Sachen Religionskunde bin ich nicht, da gibt es wohl besser Gebildete im Kreis. Aber zu der Schrift, deren langen Titel Sie vollständig genannt haben, kann ich aus sozusagen aktueller Information sagen, daß sie von der Christlichen Sektion in Wien Anfang der 1920er herausgegeben wurde, in der ersten Fassung, und der Leona-Bund dann nochmal in München einen Nachdruck brachte, mit Zustimmung der Quelle. Das muß so um 1930 herum gewesen sein. Die Ausführung, die ich gesehen habe, ist in einer Gotik-Schrift gedruckt, aber man kann es lesen. Ich habe nicht alles im Gedächtnis, es ist recht kompliziert, geht in uralte Religionsgeschichte und Offenbarungen. Aber Sie kennen das ja vermutlich viel besser, wir haben auch diese Schrift nur nochmals danach durchgesehen, wie auch andere, was vielleicht noch in den erweiterten Z-Plan-Anhang gehört.
Grüße nach Nordland, Jürgen / AZP
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Habicht



Anmeldedatum: 03.05.2008
Beiträge: 28
Wohnort: Allgäu

BeitragVerfasst am: 15.08.2008, 17:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
die Schrift "Die Wahrheit..." ist auch Bestandteil der Isais-Dokumenten-Sammlung III. Dort steht am Beginn: Wien, 1934 TEM. O.H.P. AB.
Was die Abkürzungen genau bedeuten, weiß ich nicht.

Danach beginnt der Text ebenfalls mit der Seitenzahl 5. Allerdings wäre mir nicht bewusst geworden, dass etwas fehlt. Vielleicht eine Nummerierung aus einer anderen Veröffentlichung, in welcher der Text erst auf Seite 5 startet? Das würde mir schlüssig vorkommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Habicht



Anmeldedatum: 03.05.2008
Beiträge: 28
Wohnort: Allgäu

BeitragVerfasst am: 21.09.2008, 00:04    Titel: Antworten mit Zitat

Habe heute die Schrift wieder einmal durchgelesen und bin erneut tief beeindruckt gewesen. Daher möchte ich nun fragen, ob sie jemand in einer Textdatei am Rechner hat. Dann ließe sich das ohne größeren Aufwand ins Wissensbuch des ThuleTempels integrieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ilse



Anmeldedatum: 11.08.2008
Beiträge: 68
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 21.09.2008, 15:08    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Habicht,

da werden Sie Pech haben, fürchte ich.

Ich kenne das Heft, wir haben es noch aus dem Erika/Leona Erbe. Ungefähr A5 mit einem grauen Umschlag. Es ist in einer stark verschnörkelten alten Frakturschrift. Die lässt sich wahrscheinlich nicht scannen. Ich glaube aber auch nicht, dass es jemand versucht hat.

Das Heft kommt ja ursprünglich von den Christen aus Wien, und die waren schon immer gegen Verbreitung ihrer Sachen.

Aber fragen Sie doch vielleicht mal in München oder Starnberg.

Gruß aus Dd.
Ilse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Habicht



Anmeldedatum: 03.05.2008
Beiträge: 28
Wohnort: Allgäu

BeitragVerfasst am: 21.09.2008, 18:41    Titel: Antworten mit Zitat

Aha, danke Ilse.
Werd nachfragen, falls sich die Schrift sonst nicht auftreiben lässt. Ansonsten muss es eingetippt werden.
Gruß vom Habicht


Zuletzt bearbeitet von Habicht am 11.10.2008, 19:19, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Apollon



Anmeldedatum: 02.05.2008
Beiträge: 219
Wohnort: Die Rote Erde, Heilig Land unserer Ahnen

BeitragVerfasst am: 21.09.2008, 19:41    Titel: Antworten mit Zitat

Das ding liegt als .pdf vor aus den ehemaligen Isais dokumenten.
_________________
Magnetismus ist der Wind auf dem die Liebe reist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Apollon



Anmeldedatum: 02.05.2008
Beiträge: 219
Wohnort: Die Rote Erde, Heilig Land unserer Ahnen

BeitragVerfasst am: 24.09.2008, 18:23    Titel: Antworten mit Zitat

gescannt liegt es hier:
http://rapidshare.de/files/40217000/Wahrheit004.pdf.html

vielen Dank auch an waltharius
_________________
Magnetismus ist der Wind auf dem die Liebe reist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
arkheit



Anmeldedatum: 22.05.2008
Beiträge: 139

BeitragVerfasst am: 26.09.2008, 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

Was Jesus Christus den Menschen brachte, und was dieselben dann draus machten, sind wohl zweierlei. Er versuchte dort einzugreifen, wo das Übel am schlimmsten war, und obwohl er vom eigenen Tod Bescheid wußte, warnte er: bei Seiner Rückkehr soll man ein anderes Lied hören als Nachsicht und Geduld: "Glücklich ist dann die Frau, die nicht gezeugt hat".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ErbeMarcion



Anmeldedatum: 11.10.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 11.10.2008, 00:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

vielen Dank für diesen Text.

Ich hahe ihn nicht ganz gelesen, aber den Anfang und das Ende. Den Rest habe ich überflogen.

Was ich jedoch sagen kann, hier handelt es sich um eine kommentierte Version der Jovian-Offenbarung.

D.h. der Autor hatte die Jovian-Offenbarung als Grundlage und verfasste dazu eine kommentierte Zusammenfassung.

Öffentlich, und somit im Internet zugänglich, ist ja leider nur bis Kapitel 15.

Diese Schrift geht weiter. Dadurch wird "nichtöffentlicher" Inhalt, der Jovian-Offenbarung (also ab Kapitel 15) zugänglich.

Danke dafür !!!

Die Frage die sich jetzt stellt, war das die komplette Jovian-Offenbarung oder gibt es noch einen Teil (z.B. der mit der Johannes-Offenbarung der Bibel) der fehlt?

"Vive Dieu Saint-Amour"

Hat sich jemand die Mühe gemacht oder hat es vor, diesen Text vom Alteutsche ins Neudeutsche zu "übersetzen"?

"Vive Dieu Saint-Amour"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stutz



Anmeldedatum: 11.04.2008
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: 11.10.2008, 01:28    Titel: Antworten mit Zitat

Erbe Marcion,

das ist eine interessante Hympthese, die Sie da bringen. Ich kenne die relevante Schrift nicht, aber wenn Sie Recht haben, muss es die unbekannten Teile des Jovian geben. Meines Wissens behaupten die Archivinhaber, das sei nicht der Fall. Es ist aber auch bekannt, dass diese Personengruppe möglichst wenig an die Öffentlichkeit kommen lassen will.
In einem Gespräch, vor rund 20 Jahren, sagte mir jemand, der sich auskennen dürfte, aus den übrigen Jovian-Teilen, die die Zukunft angehen, hätte man eindeutig die Niederlage 1945 herauslesen können, und das wäre Wehrkraftzersetzung gewesen, es zu sagen, damals. Und von da an wäre entschieden worden zu behaupten, man hat dies nicht. Klingt mir logisch im Ohr.
Wenn Sie an die Aussagen den Herrn "Wiesinger" (Z-Plan) denken, mit welchem ja der Vorsitzende des Wiener Vereins gemeint ist, so kann das optimitisch machen. Alles was der Mann sagte ist eingetroffen, es dürfte also der Rest sich noch realisieren: die Große Wende, relativ bald und ohne Krieg und biblische Drangsal in Mitteleuropa.

Gruß Stutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stutz



Anmeldedatum: 11.04.2008
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: 11.10.2008, 01:53    Titel: Antworten mit Zitat

Erbe Marcions,
noch eine Anfügung zum Thema:

Diese Leute in Wien haben wahrscheinlich vom dem, was an echten Marcion-Quellen die Zeit überlebt hat, alles, das erklärt sich auch historisch, wenn man die spezielle Geschichte ungefähr kennt.
Ich weiss, hörte aus dem Umkreis, dass der Vatikan wahrscheinlich eine Abschrift des Jovian-Textes hat. 1942 haben Kontakte zur Kirche bestanden, über Innenminister Lammers. Das habe ich aus erster Hand. Herr "Wiesinger" soll sich auch mit dem heutigen Papst zusammengesetzt haben, nicht in Herzlichkeit, aber zu einem Gedankenaustausch. Ich bin aber über Einzelheiten natürlich nicht im Bilde.

Erneuter Gruß
Stutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.causa-nostra.com Foren-Übersicht -> Christianertum - Marcion - Katharer - Templer Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de