forum.causa-nostra.com Foren-Übersicht forum.causa-nostra.com
Forum Causa Nostra
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Wer war Maria Magdalena ?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.causa-nostra.com Foren-Übersicht -> Christianertum - Marcion - Katharer - Templer
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Isadora



Anmeldedatum: 05.06.2008
Beiträge: 99
Wohnort: Bavaria

BeitragVerfasst am: 01.04.2010, 14:41    Titel: Antworten mit Zitat

Zu ursprünglichen Thema zurück, Peter schrieb:


War sie aus gutem und reinem Hause, erübrigt sich auch die Frage nach dem was sie war oder nicht war.

Dem ist nicht so, denn wie wir alle wissen, hat die Herkunft nichts mit der Tätigkeit zu tun die wir ausüben. Soviel dazu.

Die Vergangenheit spielt sehr wohl eine sehr große Rolle, denn an Ihr werden wir gemessen und beurteilt. Wie auch Maria Magdalen es wird, ganz besonders von der Kirchen, und somit auch anders dargestellt als es der Realität entspricht.

Die Zeit spielt in diesem Leben sicherlich eine sehr große Rolle, den aus der Vergangenheit lernen wir, in der Gegenwart denken wir und in der Zukunft setzen wir es um.
Wir stellen hier und jetzt die Weichen für unsere Zeit im grünen Land, somit ist es ganz wichtig zu bedenken wie wir uns verhalten, ganz besonders im Respekt anderen gegenüber.

Vril, wir sind Engel, und ein jeder von uns hat eine bestimmt Aufgabe hier zu erfüllen. Die einen begreifen es und wiederum andere haben diesen Weg noch nicht gefunden.

Grüße

Isadora
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
princessmari



Anmeldedatum: 25.01.2011
Beiträge: 35
Wohnort: Venezia

BeitragVerfasst am: 07.08.2011, 17:54    Titel: Re: Wer war Maria Magdalena ? Antworten mit Zitat

VRIL1922 hat Folgendes geschrieben:
Zum beitrag Wer war Maria Magdalena ?
Es were mal gut über die Qwelle der Geschichte zu
hören,ich selber höhre es zum ersten mall.
was mich wundert ist das sich keiner vorstelen kann
das Jesus eine frau und verheiratet gewessen sein könnte
liegt es fleicht dran das man die vorstälung anhengt das ein
Gott diese Menschlichen Bedürfnisse nicht haben darf.
Freue mich schon auf kommentare.
grüßeVRIL1922:lol:


Dear Vril,
I think to Radharam, or Madharam, in India one of the brides of Yesu Khrishna. From Madharam to Maddalena, the step is very short...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VRIL1922



Anmeldedatum: 19.05.2009
Beiträge: 268
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 07.08.2011, 18:19    Titel: Re: Wer war Maria Magdalena ? Antworten mit Zitat

princessmari hat Folgendes geschrieben:
VRIL1922 hat Folgendes geschrieben:
Zum beitrag Wer war Maria Magdalena ?
Es were mal gut über die Qwelle der Geschichte zu
hören,ich selber höhre es zum ersten mall.
was mich wundert ist das sich keiner vorstelen kann
das Jesus eine frau und verheiratet gewessen sein könnte
liegt es fleicht dran das man die vorstälung anhengt das ein
Gott diese Menschlichen Bedürfnisse nicht haben darf.
Freue mich schon auf kommentare.
grüßeVRIL1922:lol:


Dear Vril,
I think to Radharam, or Madharam, in India one of the brides of Yesu Khrishna. From Madharam to Maddalena, the step is very short...


    Sehr geehrte Vril,
    Ich denke an Radharam oder Madharam, in Indien einer der Bräute Yesu Khrishna. Von Madharam auf Maddalena, ist der Schritt sehr kurz ...[list=]

    Es gibt mitlerweile einen guten beitrag über sie im CN die Hauptseite
    Wer war Maria Magdalena ? Dezember 2009 Inhaltsverzeichnis Einblick
    grüße VRIL1922
[/list]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
princessmari



Anmeldedatum: 25.01.2011
Beiträge: 35
Wohnort: Venezia

BeitragVerfasst am: 08.08.2011, 15:46    Titel: Re: Wer war Maria Magdalena ? Antworten mit Zitat

VRIL1922 hat Folgendes geschrieben:
princessmari hat Folgendes geschrieben:
VRIL1922 hat Folgendes geschrieben:
Zum beitrag Wer war Maria Magdalena ?
Es were mal gut über die Qwelle der Geschichte zu
hören,ich selber höhre es zum ersten mall.
was mich wundert ist das sich keiner vorstelen kann
das Jesus eine frau und verheiratet gewessen sein könnte
liegt es fleicht dran das man die vorstälung anhengt das ein
Gott diese Menschlichen Bedürfnisse nicht haben darf.
Freue mich schon auf kommentare.
grüßeVRIL1922:lol:


Dear Vril,
I think to Radharam, or Madharam, in India one of the brides of Yesu Khrishna. From Madharam to Maddalena, the step is very short...


    Sehr geehrte Vril,
    Ich denke an Radharam oder Madharam, in Indien einer der Bräute Yesu Khrishna. Von Madharam auf Maddalena, ist der Schritt sehr kurz ...[list=]

    Es gibt mitlerweile einen guten beitrag über sie im CN die Hauptseite
    Wer war Maria Magdalena ? Dezember 2009 Inhaltsverzeichnis Einblick
    grüße VRIL1922
[/list]


I red it, it was very interesting and I agree about the fact that Maddalena/Ennoia was surely a noble woman,accultured and refined... every roots of this story is not in Judee, but in India, and in Egypt, in the Sacred Temples of Isis...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Isadora



Anmeldedatum: 05.06.2008
Beiträge: 99
Wohnort: Bavaria

BeitragVerfasst am: 04.09.2012, 23:11    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Vril,

der Text über MM auf der Seite der CN kommt aus sehr verlässlicher Quelle und ist deshalb auch als wahr einzustufen.

Gruß Isadora
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VRIL1922



Anmeldedatum: 19.05.2009
Beiträge: 268
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 05.09.2012, 10:40    Titel: Antworten mit Zitat

Isadora hat Folgendes geschrieben:
Lieber Vril,

der Text über MM auf der Seite der CN kommt aus sehr verlässlicher Quelle und ist deshalb auch als wahr einzustufen.

Gruß Isadora


Lieben dank Isadora
Ich habe es mir schon ausgedruckt und merfach gelesen,ich gehe
jest auch dafon auß das das so ist,sie ist eine bemerkenswerte Frau
gewesen die woll auch in unserer zeit ihren Mann (FRAU)gestanden hätte.
Liebe grüße VRIL1922 Embarassed
_________________
„Das Schnellste von allem was fliegt, ist der Gedanke".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Isadora



Anmeldedatum: 05.06.2008
Beiträge: 99
Wohnort: Bavaria

BeitragVerfasst am: 07.09.2012, 21:02    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Vril,

da haben Sie sicherlich recht. Leider fehlen Persönlichkeiten, dieser Art, in der heutigen Zeit gänzlich.

Handeln aus der Überzeugung heraus, nicht aus dem Vorteil.

Einen schönen Abend

Gruß Isadora
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Malok



Anmeldedatum: 04.05.2018
Beiträge: 28
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis/NRW

BeitragVerfasst am: 05.05.2018, 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

arkheit hat Folgendes geschrieben:
Dazu war Christus kein Jude


Das stimmt, Christus war beschnitten und gehörte zum Haus (d.h. der Gemeinschaft der Kinder Israel, vormals Jakob, welche als ihren Gott den Jahwe haben, den Herrn der Heerscharen.

Deshalb sagten die Juden bei seiner Kreuzigung auch:

Johannes 19:19Pilatus aber schrieb eine Überschrift und heftete sie an das Kreuz; und es war geschrieben: Jesus, der Nazarener, der König der Juden. 20Diese Überschrift lasen viele Juden; denn der Ort, wo Jesus gekreuzigt wurde, war nahe bei der Stadt, und es war in hebräischer, lateinischer und griechischer Sprache geschrieben. 21Da sprachen die Hohenpriester der Juden zu Pilatus: Schreibe nicht: Der König der Juden, sondern daß jener gesagt habe: Ich bin König der Juden.

Jesus Christus ist von den echten Juden nie als deren Messias (König) anerkannt worden. Der Grund:

Denn das Wort "Nazarener" (Naza - re - ne[r]) bedeutet:

Naz oder Nas (od. nasa, hebr. täuschen) von hebr. נחשׁ nגchגsh = Schlange.

Rene(r), siehe: http://www.baby-vornamen.de/Jungen/R/Re/Rene/ =
Zitat: ""Der Wiedergeborene" aus dem Lateinischen:
re - wieder
natus - geboren

"Der Wiedergeborene" aus dem Französischem:
re - wieder
né - geboren" Zitat Ende.

Das Wort Nazarener bedeutet also "die wiedergeborene Schlange". Was auch hierzu paßt:

Johannes 3:14 Und wie Mose in der Wüste die Schlange erhöhte, also muß des Menschen Sohn erhöht werden,

In der Gestalt eines Menschen ("Christus"), kam es zur Wiedergeburt der ehernen Schlange (Nechuschtan), erfunden vom Oberhirten der Kinder Israel, Moses:

4.Mose 21:9 Und Mose machte eine Schlange von Erz und tat sie auf die Stange; und es geschah, wenn eine Schlange jemand gebissen hatte, und er schaute auf zu der ehernen Schlange, so blieb er am Leben.

Denn die eherne Schlange (Nechuschtan), die wurde damals vom jüdischen König Hiskias zerstört, und das verlangte nach einer Wiedergeburt derselben in anderer Gestalt (Jesus Christus, der "Formwandler", daher das Aufkommen dieser Legende).

2.Könige 18:4 Er tat die Höhen hinweg und zerschlug die Bildsäulen, und rottete die Aschera aus, und zertrümmerte die eherne Schlange, welche Mose gemacht hatte; denn bis zu jenen Tagen hatten die Kinder Israel ihr geräuchert, und man nannte sie Nechustan. (d. h. Ehernes), Elberfelder 1871.
_________________
Außer Irdische nichts gefunden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.causa-nostra.com Foren-Übersicht -> Christianertum - Marcion - Katharer - Templer Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de