forum.causa-nostra.com Foren-Übersicht forum.causa-nostra.com
Forum Causa Nostra
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Fatima

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.causa-nostra.com Foren-Übersicht -> Christianertum - Marcion - Katharer - Templer
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Corvus



Anmeldedatum: 09.07.2010
Beiträge: 4
Wohnort: GER / NRW

BeitragVerfasst am: 25.09.2010, 20:59    Titel: Fatima Antworten mit Zitat

Ich habe mich in den letzen Tagen ein wenig mit den drei Geheimnissen von Fatima beschäftigt .. und ich bin verwirrt. Allein schon weil ich jetzt erst da drüber stolper. Mich interessiert nun wie sie da drüber denken ?

DAS "GEHEIMNIS" VON FATIMA
Bei der Marienerscheinung in Fatima, einem kleinen Dorf rund 130 Kilometer nördlich der portugiesischen Hauptstadt Lissabon, erschien sie "strahlender als die Sonne" erstmals im Mai 1917 Lucia de Jesus, 10 Jahre alt. ihrem Vetter Francisco Marto, 9 Jahre alt, und ihrer Cousine Jacinta Marto, 7 Jahre alt. Insgesamt zeigte sie sich sechs Mal - jeweils am 13. des Monats.

Bei der letzten dieser Erscheinungen der Madonna beobachteten 70.000 Menschen am 13. Oktober desselben Jahres ein "Sonnenwunder": Die Sonne drehte sich mit rasender Geschwindigkeit, schien auf die Erde zu stürzen und nahm dann ihre normale Lage wieder ein, berichteten die Beobachter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VRIL1922



Anmeldedatum: 19.05.2009
Beiträge: 268
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 26.09.2010, 15:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Corvus
Ich kann zu solchen Erscheinungen nur auf die Macht des Glaubens
der Menschen verweisen,die durchaus die kraft haben solche
Pfenomäne ZU erzeugen besonders wen es ganze grupen von
Menschen sind
dazu fleicht das hir zum Verstäntnis
http://www.causa-nostra.com/Einblick/Meta-Macht-e0610a03.htm

Grüße VRIL1922 Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Richard



Anmeldedatum: 26.09.2010
Beiträge: 6
Wohnort: München, Bayern

BeitragVerfasst am: 30.09.2010, 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, es waren am Anfang nur die drei Kinder.
Und es ist wohl so, dass um die Aussagen der Kinder eine riesige Decke des Schweigens gebreitet wurde.
Meines Wissens hat sich der Papst (der aus Polen glaube ich) mit einem der Kinder unterhalten und sich die dritte Vision erzählen lassen (bei der die Kinder damals fürchterlich geschrien haben) und der Papst war sehr erschüttert.
Auch wäre es interessant zu wissen was aus den Kindern geworden ist. Ein Kind lebt wohl nicht mehr und ein Mädchen ist in einem Kloster und hat ein lebenslanges Schweigegelübde abgelegt.
Alles in allem eine interessante Geschichte und solange die Kirche nicht offenlegt, was die Kinder genau "gesehen und gehört" haben, wird das ein modernes Geheimnis bleiben.
Viele Grüße
_________________
lux lucet in tenebris
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Hister



Anmeldedatum: 30.06.2010
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 21.10.2010, 01:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

was haltet Ihr von der Erscheinung auf dem Foto bei Google Street View?

http://hallodeutschland.zdf.de/ZDFde/inhalt/14/0,1872,8121678,00.html?dr=1

Das Datum dieser Meldung hat jedenfalls einen interessanten Aspekt:

"20.10.2010" (zweimal 2010 hintereinander geschrieben).

Viele Grüße

Hister
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
arkheit



Anmeldedatum: 22.05.2008
Beiträge: 139

BeitragVerfasst am: 23.10.2010, 15:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Richard, Hallo Hister,

Es ist über die "drei Geheimnisse" reichlich geschrieben worden. Traditionskatholiken meinen, das dritte beträfe den allgemeinen Verrat des Klerus, was auch dem entspricht, was Christus voraussah und sagte. Dann kann man sich fragen, wieso Kinder bei Ansicht verratender Pfaffen so fürchterlich schrien. Somit bleibt die Frage offen und dunkel.

Eines steht aber fest: wir haben wohl gar keine Ahnung von den Mitteln, die die Machthabenden in Händen haben, und von was sie aus uns machen wollen... und auch nicht von den Folgen für unsere Welt. Haben die Kinder diese Folgen gesehen?

Auf jeden Fall: wenige Leute wissen, der letzte Papst war eigentlich Pius XII. Die anderen waren nämlich fast alle Juden oder/und Freimaurer im höchsten Grad.

Das dritte Geheimnis sollte, glaube ich, 1960 an die Öffentlichkeit gebracht werden. Dies geschah NICHT. Eine Folge von Obenerwähntem?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hister



Anmeldedatum: 30.06.2010
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 24.10.2010, 01:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo arkheit,

einige dieser Tatsachen kenne ich auch. Es werden viele Informationen und ebenso viele Fehlinformationen gestreut, damit Interessenten bewußt auf eine falsche Fährte geführt werden.

Das Machtmittel ist meiner Meinung nach das Blut (Blutmagie- Blutritus), um Menschen auf der niedrigsten Schwingungsebene zu beherrschen. Ihre Lakaien, welche in den entsprechenden Positionen tätig sind, werden damit gefügig gemacht und skrupellos gegen die gemeine Bevölkerung eingesetzt. Sie müssen sich freiwillig auf dieses Ritual einlassen.
Bei der Kreuzigung von Christus ist auch Blut geflossen und es wurde von seinen Peinigern gesagt, sein Blut wird über uns kommen.

Die Freimaurer sind meiner Meinung nach nur eine Vorstufe der wirklich Herrschenden. Viele dieser Mitglieder kennen die Wahrheit nicht und werden an der langen Nase herumgeführt.

Es wird alles zur rechten Zeit kommen und im richtigen Moment geschehen! Wir sollten uns nur bewußt werden, dass wir uns hier (in diesem Leben) auf der Durchreise befinden und keine Angst vor dem Kommenden haben müssen. Angst müssen die haben, welche das dritte Geheimnis der Kinder nicht offenbaren und alles dafür tun, dass dieses Geheimnis eins bleibt.

Viele Grüße
Hister
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
arkheit



Anmeldedatum: 22.05.2008
Beiträge: 139

BeitragVerfasst am: 24.10.2010, 18:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hister,

Beim Lesen Deiner Zeilen lacht mir das Herz im Leibe. Ja, die Zeit kommt, da alldies geschieht. Vielleicht werden wir nicht lange genug leben, um es zu erleben, aber brauchen wir eigentlich, es zu erleben... Der Tod wird uns ja zum Schutzschild.

Alles Gute wünscht

arkheit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hister



Anmeldedatum: 30.06.2010
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 25.10.2010, 15:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo arkheit,
wir werden das alles miterleben, was uns hier auf Erden vorbestimmt ist, umsonst sind wir jetzt nicht hier. Wir werden erst dann weiterziehen, wenn unsere Aufgabe auf der Erde erfüllt ist. Smile

Die stärksten Seelen sind zur Zeit auf der Erde versammelt und diese werden auch kämpfen, wenn es sein muss!

Viele Grüße
Hister
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ra-phael



Anmeldedatum: 02.01.2011
Beiträge: 10
Wohnort: Bielefeld

BeitragVerfasst am: 08.12.2011, 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Freunde der CN !

Im August 2009 war ich selber Zeuge von einem unbekannten Flugobjekt.
In der Nacht gegen um 3 sah ich merkwürdige Blitze vor meinem Fenster und ich habe mich ziemlich doll erschrocken, so dass ich nicht mehr einschlafen konnte
Als es früh begann zu dämmern habe habe ich mein Fenster geöffnet um zu lüften, dann sah ich plötzlich 2 schnelle Düsenflieger über unser Haus fliegen. Kurz darauf habe ich diesen orange/rötlich glimmenden "Feuerball" auf der großen Wiese hinter unserem Haus entdeckt. Das Flugobjekt war ca. 200m von mir entfernt und schwebte ungefähr 100m über den Boden.
Schnell habe ich mich angezogen und bin hinaus gelaufen um mir das glühende Objekt anzuschauen. Ich näherte mich dem Objekt auf ca. 50 meter und blieb dann stehen. Es waren keine "Motorengeräusche" zu hören, aber ich konnte deutlich bläulich schimmernde Bullaugen erkennen, die etwas verspiegelt waren.
In diesem Augenblick war ich so erstaunt, dass ich meine Augen nicht trauen wollte. Ich fühlte mich euphorisch und ängstlich zugleich und habe das Gefühl gehabt, dass jemand Besitz von mir ergriffen hätte.
Da ich alleine war konnte ich dieses Erlebnis mit niemanden teilen.
Als ich etwas zur Ruhe gekommen war, habe ich mich eine halbe Stunde vor dem Objekt im Schneidersitz hingesessen und habe erfurchtsvoll gestaunt..

Leider habe ich keine Beweisfotos. Aus Angst und Respekt wollte ich kein Foto schießen, weil ich unsicher war, was passieren könnte.
_________________
-In memory of Division Brandenburg-
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lex Natura



Anmeldedatum: 22.11.2011
Beiträge: 17
Wohnort: Südschwarzwald Dreiländereck

BeitragVerfasst am: 09.12.2011, 00:30    Titel: Antworten mit Zitat

Ra-phael hat Folgendes geschrieben:
Hallo Freunde der CN !

Im August 2009 war ich selber Zeuge von einem unbekannten Flugobjekt.
In der Nacht gegen um 3 sah ich merkwürdige Blitze vor meinem Fenster und ich habe mich ziemlich doll erschrocken, so dass ich nicht mehr einschlafen konnte
Als es früh begann zu dämmern habe habe ich mein Fenster geöffnet um zu lüften, dann sah ich plötzlich 2 schnelle Düsenflieger über unser Haus fliegen. Kurz darauf habe ich diesen orange/rötlich glimmenden "Feuerball" auf der großen Wiese hinter unserem Haus entdeckt. Das Flugobjekt war ca. 200m von mir entfernt und schwebte ungefähr 100m über den Boden.
Schnell habe ich mich angezogen und bin hinaus gelaufen um mir das glühende Objekt anzuschauen. Ich näherte mich dem Objekt auf ca. 50 meter und blieb dann stehen. Es waren keine "Motorengeräusche" zu hören, aber ich konnte deutlich bläulich schimmernde Bullaugen erkennen, die etwas verspiegelt waren.
In diesem Augenblick war ich so erstaunt, dass ich meine Augen nicht trauen wollte. Ich fühlte mich euphorisch und ängstlich zugleich und habe das Gefühl gehabt, dass jemand Besitz von mir ergriffen hätte.
Da ich alleine war konnte ich dieses Erlebnis mit niemanden teilen.
Als ich etwas zur Ruhe gekommen war, habe ich mich eine halbe Stunde vor dem Objekt im Schneidersitz hingesessen und habe erfurchtsvoll gestaunt..

Leider habe ich keine Beweisfotos. Aus Angst und Respekt wollte ich kein Foto schießen, weil ich unsicher war, was passieren könnte.


Ich hätte sie vielleicht runtergewunken...^^ Interessante Geschichte aber was hat das mit Fatima zu tun?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.causa-nostra.com Foren-Übersicht -> Christianertum - Marcion - Katharer - Templer Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de